Beiträge

Dokumenten-Management mit OKI und DocuWare

OKI erweitert seine Lösungskompetenz für Managed Print Services im Softwarebereich. Gemeinsam mit einem Solutionspartner wird professionelles Dokumentenmanagement auf Basis von DocuWare angeboten. Die OKI Multifunktionsgeräte dienen dabei als Arbeitsterminals für die Digitalisierung, Beschlagwortung und Archivierung von Dokumenten.

Brunn am Gebirge, 8. April 2015. Mit der Firma EDV Consulting Zoichter GmbH holte OKI jetzt einen erfahrenen Solutionspartner für Dokumentenmanagement an Bord. Der autorisierte DocuWare-Vertriebspartner unterstützt Händler und Unternehmen europaweit bei der Implementierung individueller Dokumenten-Workflows. Die OKI Multifunktionsdrucker können dabei als eigenständige Arbeitsstationen eingebunden werden. Über die Eingabetasten der 21cm großen Touchpanels fungieren die MFPs als Terminals, etwa um Dokumente gleich nach dem Scannen zu beschlagworten. Das Archivieren, Auffinden und Weiterverarbeiten der Dateien ist so direkt am Multifunktionsgerätmöglich. „Diese Lösung ist ideal, wenn kein Computer als Zwischenschritt nötig oder verfügbar ist. Man kann rasch Dateien zuordnen, suchen, ausdrucken, oder sie dem nächsten Prozess-Schritt zuführen“, so Karl Hawlik, Geschäftsführer von OKI Österreich. Alle Arbeitsschritte und Berechtigungen werden von der Firma EDV Consulting Zoichter vorkonfiguriert. Technisch wird die Funktionalität mit Hilfe von DocuWare, einem Connector und der OKI Smart smart extendable Plattform realisiert. Verfügbar ist die offene Software-Plattform in den Serien OKI MC700, OKI MB700 und OKI ES94x5MFP.
Weiterlesen